Beim Training des FC Carl Zeiss Jena geht es schon mal knallhart zur Sache – schließlich wollen sich alle Spieler mit guten Trainingsleistungen für das Wochenende anbieten. Da bleiben Blessuren nicht aus. Bei einer Abwehraktion verletzte sich Schlussmann Jakob Pieles die rechte Hand. Die Jenaer Mannschaftsärzte OA Dr. Stefan Pietsch und Lars Bischof reagierten schnell: Um einen frühen Trainingseinstieg zu gewährleisten, haben unsere Orthopädietechniker eine spezielle Orthese für das Daumen-Grundgelenk maßgefertigt. Die Orthese stabilisiert die Hand von Jakob Pieles und passt zudem optimal unter die Torwarthandschuhe. Nun geht´s wieder schmerzfrei in Training und Spiel!